Frische-Garantie Sicher gekühlt Sendungsverfolgung

In Love With Landwirtschaft – 5 Gründe, warum wir die regionale Landwirtschaft lieben

Auf www.pielers.de erhältst Du nachhaltige Produkte aus ganz Deutschland. Im Idealfall kommt der Erzeuger dabei sogar aus Deiner Region. Regionalität liegt uns nämlich sehr am Herzen, daher haben wir für Dich auch die einzelnen Regionen und deren Erzeuger für Dich transparent unter dem Reiter "Regionen" zusammengefasst. Aber was ist eigentlich das besondere an regionaler Landwirtschaft?

1. Region trifft auf Saison

Im Sommer plauschen wir im Schatten des Erdbeerhäuschens und im späten Herbst suchen wir uns mit einem frischen Apfelpunsch Schneegestöber-Schutz unter der Marktstand-Markise. Regionale Landwirtschaft geht Hand in Hand mit den Jahreszeiten. Das bedeutet in der Regel eine Arbeit im Einklang mit der Natur, oft unter freiem Himmel und nicht im beheizten Treibhaus oder im Folientunnel. Beim Kauf von saisonalen und regionalen Produkten sparen wir Schadstoffe ein und senken unsere CO2-Bilanz. Unter anderem auch, weil Produkte nicht um den halben Globus geschifft werden müssen, nur damit wir im Winter Himbeeren essen können. Regionalität bedeutet somit auch immer ein Stückchen Vorfreude. Auf die Spargel-, Brombeer- oder Grünkohlzeit.

warren-wong-320130-unsplash.jpg

2. Frisch vom Felde

Morgens geerntet, abends auf dem Teller. Frischer geht es nicht. Leckerer und gesünder aber auch nicht. Unsere Landwirtschafts-Liebe geht durch den Magen. Und das ist wichtig für unseren ganzen Körper. Im wahrsten Sinne: Denn Obst, Gemüse & Co. aus der Region haben nachweislich aufgrund der kurzen Transportwege den höchsten Nährstoffgehalt. Das schmecken wir und freuen uns über saftige Äpfel ebenso wie über runzelige Rübchen – denn beide stärken dank wichtiger Vitamine und Spurenelemente nachhaltig unser Immunsystem.

3. Gesunder Ackerboden ist einer der größten, natürlichen Lebensräume

Eine Handvoll Erde in unseren Händen. Sie duftet nicht nur unfassbar gut, sondern ist auch Heimat von Milliarden von Lebewesen. Neben Amöben, Bakterien und Pilzen tummeln sich auch Asseln, Tausendfüßler, Regenwürmer und viele weitere Organismen unter der Oberfläche. Sie sorgen dafür, dass unsere Böden gesund sind und Pflanzen gut genährt werden. Sie helfen, den Boden zu festigen und sind wichtige Nahrungsquelle für andere Insekten, Vögel oder kleine Säugetiere. In den ersten 30cm von fruchtbarem Ackerboden leben pro Quadratmeter ungefähr eine Billiarde Bakterien. Die regionale Landwirtschaft fördert diese Bodenvielfalt und hilft uns, umliegende Naturgebiete gesund und reich an Grundwasser zu halten.

ronny-kind-1079608-unsplash.jpg

4. Kulturlandschaft und heimische Wirtschaft

Der direkte Kauf aus der Region stärkt die heimische Wirtschaft. Die Möglichkeit, in der Region landwirtschaftlich zu wirken, stärkt heimische Höfe und sichert Arbeitsplätze – in kleinen wie auch in mittleren Betrieben. Außerdem fördert die regionale Landwirtschaft eine Vielfalt an regionalen Spezialitäten und Produkten. Das wiederum zahlt auf die regionale Identität ein und wirkt sich positiv auf die gesamte Kulturlandschaft und die Lebensqualität in der Region aus.

elaine-casap-86020-unsplash.jpg

5. Von Mensch zu Mensch

In Sachen Regionalität steht etwas besonders im Vordergrund: Die Menschen hinter den Produkten. Wir kennen die Höfe, wissen, wie schön dieses oder jenes Fleckchen Land ist, auf dem unsere liebsten Speisen gedeihen. Wir kennen persönliche Geschichten, wissen, was Landwirte oder Bäuerinnen an ihren Pflanzen und Produkten so schätzen. Die regionale Landwirtschaft bedeutet Konsum auf Augenhöhe mit viel Verantwortung Mensch und Natur gegenüber. Sie ist vielerorts echte Handarbeit und Markenzeichen zugleich. Denn nirgendwo schmeckt es so gut wie Zuhause.

Du hast nach unserer Liebeserklärung an die Landwirtschaft Lust auf Lebensmittel direkt vom Landwirt bekommen?

Hier geht´s zum Einkauf auf pielers.de


Lebensmittel von Landwirten und Genusshandwerkern aus Deiner Region wie Eier, Backwaren und regionales Obst & Gemüse findest Du bei Deiner regionalen Markterei. Schau doch mal, ob Deine Region schon dabei ist.

Hier geht´s zu den Marktereien

Übersicht