Frische-Garantie Sicher gekühlt Sendungsverfolgung
14.05.2020
1ad3fb27280eb391cb0389898a0b.jpeg

Der Schirmerhof - 130 Jahre Tradition

Schirmerhof-Wappen.png

Der Schirmerhof ist ein traditioneller Familienbetrieb, der mittlerweile in der vierten Generation geführt wird und sich der Aufzucht einer Kreuzung des vom Aussterben bedrohten Sattelschweins widmet. Die komplette Großfamilie steht hinter dem landwirtschaftlichen Betrieb, dem Produkt und natürlich den Tieren, welche mehrmals täglich mit Menschen in Kontakt kommen. Das Ziel ist es seit jeher, den Kunden ein hervorragendes Endprodukt zu liefern, den Tieren ein angenehmes Leben zu ermöglichen und sich selbst stets weiterzuentwickeln und Tradition & Moderne miteinander zu kombinieren. Sämtliche Abläufe, von der Besamung über die Abferkelung, bis hin zur Endmast werden auf dem Schirmerhof selbst durchgeführt. Nur so kann absolute Transparenz und Kontrolle gewährleistet werden.


Das Sattelschwein

Das Sattelschwein ist eine alte Schweinerasse, die vor allem in den nordöstlichen Regionen Deutschlands beheimatet war. Auch wenn der Name es vermuten ließe, die Schweine wurden natürlich nie geritten, außer vielleicht von einem übermütigem Bauernjungen. Den Namen verdanken die Tiere ihrem charakteristischen weißen Muster auf der Rückenpartie. Dieses ähnelt nämlich einem Reitersattel. Da sich die Bevölkerung in den 50er und 60er Jahren plötzlich fettärmer ernähren wollte, verlor das Sattelschwein wirtschaftlich an Bedeutung, sodass es 20 Jahre später nur noch wenige Tiere dieser Rasse gab. Doch dank pflichtbewusster Erzeuger wie der Familie Schirmer-Renz, steigen die Populationszahlen wieder an.

Die Sattelsau

"Unsere Sattelsau ist eine eigens von uns vorgenommene Kreuzung mit dem deutschen Sattelschwein, welche zu den vom aussterben bedrohten Schweinerassen in Deutschland zählt. Wir sind Basiszüchter und beteiligen uns intensiv an der Erhaltung dieser Schweinerasse."

Die Sattelsau vereint viele der positiven Eigenschaften ihrer Artgenossen in sich und ist eine robuste, kontaktfreudige und genügsame Schweinerasse.

20190821_183806.jpg

Die Haltung

  • geschlossener Produktionskreislauf vom Ferkel bis zum ausgewachsenen Schwein
  • Viel Tageslicht
  • Temperaturgesteuerte Lüftungsanlage
  • Keine betäubungslose Kastration
  • Kein Kupieren von Ringelschwänzen
  • Sauendusche vor der Abferkelung
  • Ausschliesslich regionales und Gentechnikfreies Futter vorwiegend selbst produziert

Gutes Futter = gesunde Tiere!

Zurzeit baut Familie Schirmer-Renz einen neuen Stall für Ihre Schweine, in dem die Tiere ausschließlich auf Stroh gehalten werden und jederzeit an die frische Luft gehen können, wenn ihnen danach ist.

Die Fleischqualität 

Die hervorragende Fleischqualität der Sattelsau zeichnet sich vor allem durch den hohen Anteil an intramuskulärem Fett aus, wodurch eine besondere Struktur geschaffen wird. Durch das Fett als Geschmacksträger entwickelt sich jedoch das so beliebte, typische Aroma und es entstehen kulinarische Spezialitäten für den außergewöhnlichen Geschmack. Das Beste an allem: Mit dem Verzehr der Produkte des Schirmerhofs trägst Du Deinen Teil zum Erhalt eines alten Kulturgutes bei.

Die Vorteile im Überblick:

  • Kaum Wasserverlust des Fleisches bei der Zubereitung
  • Außergewöhnlich angenehme Struktur und Textur - purer Genuss in Zartheit, Saftigkeit und Aroma
  • Fein strukturiertes Muskelfaserfleisch, dank langsamem Fleischwachstums
  • Hervorragende Fettqualität durch geringen Wassergehalt
  • Optischer Pluspunkt durch schneeweißes Fett
IMG_1913_klein.jpg

Dosenwurst

Der wohl größte Vorteil bei einer Dosenwurst liegt in der verlängerten Haltbarkeit. Man kann sich einen delikaten Vorrat anlegen ohne die Gefahr, dass einem die Leckereien zu schnell verderben. Hinzukommen der charakteristische und einzigartige Geschmack und das saftige Mundgefühl.

Kleine Warenkunde

Frühstückswurst: Ist im eigenen Saft gegartes Schweinefleisch, welches ähnlich wie Corned Beef geliert.

Lyoner: Lyoner beziehungsweise Fleischwurst ist eine Brühwurst ohne Einlage. Es gibt allerdings auch zahlreiche Sorten mit Einlage, wie beispielsweise die Paprika-Lyoner. Traditionell wird die Lyoner auch für frischen Fleischsalat verwendet.

Leberwurst: Gehört zur Familie der Kochwürste und ist meist streichzart. Sie ist Bestandteil der klassischen Schlachtplatte und verdankt ihren Namen der Leber als fester Bestandteil des Wurst Bräts.

Leberkäse: Im Leberkäse findet man zumeist weder Leber noch Käse, die Brühwurst wird auch nicht gebrüht, sondern gebacken.

Rauchfleisch: Kaltgeräuchertes Schweinefleisch, welches dünn aufgeschnitten wie Schinken verzehrt werden kann, bspw. mit Meerrettich.

Schinkenwurst: Grob gekörnte Rohwurst mit hohem Anteil an Muskelfleisch

Bierschinken: Bekam seinen Namen, da er gerne zu einem Bier gereicht wurde. Die Wurst hat große Fleischstücke aufzuweisen und wird meist mit Senf- oder Pfefferkörnern gewürzt.

Griebenschmalz: Anders als bei normalem Schmalz, bleiben die beim Auslassen des Specks zurückbleibenden Grieben (Rest des Specks, welcher nicht schmilzt) im Schmalz und verleihen ihm seine besondere Konsistenz.


In den Produkten vom Schirmerhof findest Du keinerlei künstliche Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker. Ohne Zusatz von: Phosphat, Glutamat, Laktose, Gluten und künstlichen Aromen!

IMG_1905_klein.jpg
von Simon Schäfer
Übersicht