Frische-Garantie Sicher gekühlt Sendungsverfolgung

Brezel-Serviettenknödel mit Steinpilz Sauce

Für 4 Personen

 

Serviettenknödel

300 g Laugenbrezeln oder Laugenbrötchen

100 g Dinkelmehl Type 630 oder 1050

½ l Milch

1 Ei und 1 Eigelb

50 g Butter

frischer Muskatnuss-Abrieb

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

 

Steinpilz-Sauce

20 g getrocknete Steinpilze

200 ml kochendes Wasser

250 g gemischte frische Pilze wie Kräuterseitlinge, Shiitake, Austernpilze

1 EL natives Olivenöl extra

200 ml Gemüsebrühe

1 EL Mais-Speisestärke

2 EL Wasser

50 ml Sahne

1 Spritzer Zitronensaft

6 Zweige frischer Thymian, Blätter abgezupft

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Nach Belieben: gehackte glatte Petersilie

Und so geht's

Serviettenknödel

Die Laugenbrezeln oder das Laugengebäck in 1 cm große kleine Würfel schneiden. Die Butter bei schwacher Hitze in einem Topf schmelzen. In einer großen Schüssel das Laugengebäck mit der Milch, dem Ei und Eigelb grob vermischen, dabei nicht kneten. Die Masse 15 min ruhen lassen, dann vorsichtig und zügig das Mehl untermischen.

Zwei große Servietten mit kaltem Wasser befeuchten. Jeweils die Hälfte der Knödelmasse an einer Kante eine Serviette verteilen, dabei die Enden freilassen und die Servietten fest aufrollen. Dann die Knödelmasse etwas in die Mitte pressen und die Enden verdrehen und mit Küchengarn zusammenbinden. An beiden Enden einen Faden binden und an einen Holzkochlöffel aufhängen. Ausreichend Wasser in einem hohen Topf zum Kochen bringen und salzen. Den Holzkochlöffel mit den Knödeln in den Topf hängen. Die Knödel sollten mit ausreichend Wasser bedeckt sein und dürfen den Topfboden nicht berühren. 

Die Knödel bei schwacher Hitze 30 min leicht simmern lassen. Dann aus dem Wasser nehmen und vorsichtig ausrollen und kurz ausdampfen lassen. Mit einem dünnen Faden oder Zwirn in den Knödel in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden (an einem Messer bleiben sie kleben) und mit der Steinpilzsauce servieren.

 

Steinpilz-Sauce

Die getrockneten Steinpilze in eine Schüssel geben, mit dem kochenden Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Die Pilze ggf. mit einer Bürste putzen und grob zerkleinern. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Pilze darin anbraten. Die Steinpilze abgießen, dabei das Einweichwasser auffangen. Allerdings den letzten Rest des Einweichwassers nicht verwenden, da darin immer etwas Sand vorhanden ist. 

Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Auf mittlerer Hitze die Pilze und Steinpilze etwa 5 min unter Rühren braten. Die Pilze mit dem Steinpilz-Einweichwasser und der Gemüsebrühe ablöschen. Ein paar Minuten sanft einkochen lassen. Die Mais-Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser verquirlen und unter Rühren zu den Pilzen geben. Weiter rühren, bis die Sauce eindickt. Dann die Hitze komplett reduzieren –Sahne, Zitronensaft und Thymianblätter untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben mit der gehackten Petersilie bestreuen und zu den Brezel-Serviettenknödeln servieren.

Übersicht