Frische-Garantie Sicher gekühlt Sendungsverfolgung

„Essen ist politisch“ – Eine Demo ganz nach unserem Geschmack

Wir bei PIELERS möchten mit unserer Mission etwas bewegen und freuen uns sehr über Mitstreiter. In diesem Jahr steht eine wichtige politische Entscheidung an, für die es sich lohnt auf die Straße zu gehen: Die Reform der EU-Agrarpolitik (GAP) entscheidet welche Art der Landwirtschaft wir Steuerzahler*innen in Zukunft unterstützen. Die Demo „Wir haben Agrarindustrie satt – Essen ist politisch!“ am 19.1.2019 in Berlin liegt uns daher besonders am Herzen.

Wir brennen für die gute Qualität unseres Essens, eine klimagerechte Landwirtschaft und für das Überleben der vielen kleinen und mittleren Betriebe. Die Ankündigung für die Demo in Berlin hat uns daher sehr gefreut und wir möchten Euch die Information nicht vorenthalten:

„Etwa 60 Milliarden Euro fließen derzeit hauptsächlich in große Betriebe. In der EU erhalten 20 Prozent aller Betriebe 80 Prozent der Direktzahlungen. Darunter sind auch Investoren, die als Geldanlage großflächig Ackerland erwerben oder sich in Agrarbetriebe einkaufen.

Unsere Steuergelder sollten nur diejenigen bekommen, die sie tatsächlich benötigen: All die Bauern und Bäuerinnen, die ihre Tiere artgerecht halten, insektenfreundliche Landschaften schaffen und gutes Essen für uns alle erzeugen. Europa muss eine ökologische und bäuerliche Landwirtschaft unterstützen und nicht industrielle Agrarkonzerne.“ (Quelle: Jasmina Matera, BUND-Demo-Team)

Viele Menschen gehen dafür in Berlin auf die Straße.

Du möchtest auch dabei sein? Dann trefft Euch am Samstag, 19. Januar 2019, ab 12 Uhr in Berlin am Brandenburger Tor und unterstützt unsere Landwirte mit Eurer Stimme.

 Weitere Infos zu Aktionen der Landwirte rund um die Grüne Woche 2019 findet Ihr auch auf https://dialogstattprotest.de/



Übersicht